Suchmaschinenmarketing – ein paar Tipps für Geschäftsinhaber

Aufgrund der hohen Komplexität und der Gestaltungsvielfalt des Suchmaschinenmarketings ist eine intensive Recherche im Vorfeld für Geschäftsinhaber nicht nur von großem Vorteil, sondern durchaus notwendig. Dies erspart hohe Geldsummen, welche bei wahllosem Suchmaschinenmarketing ohne maßgebliche Steigerung der Internetpräsenz des Unternehmens verwirken. Nach der intensiven Auseinandersetzung mit diesem Themengebiet wird ersichtlich, dass eine enorme Menge an Informationen und Datenströmen gesammelt und ausgewertet werden muss.

Tabellenkalkulator als Hilfsmittel

Die Tatsache, dass man beim Suchmaschinenmarketing nicht zwangsläufig an einen Tabellenkalkulator denkt, zeigt das große, meist unausgeschöpfte, Potenzial dieses Werkzeugs.

Mit Hilfe anderer Programme kann der Kalkulator den maßgeblichen Indikator für den Erfolg einer Werbeschaltung, den Pay per Click, erfassen und darstellen. Dadurch lassen sich mehrere Werbeschaltungen direkt vergleichen und in Summe kann auf den Gesamterfolg der Suchmaschinenmarketingstrategie geschlossen werden.

Auch bei der Wahl des Keywords, welche einen der ersten Schritte darstellt, kann ein Kalkulator die zur Wahl stehenden Keywords mit ihren Zugriffsstatistiken vernetzen und so einen visuell attraktiven und direkten Vergleich darstellen.images-2

Auch für die Vorgaben über das Textformat kann der Kalkulator behilflich sein, indem er beispielsweise die Wörter mittels LEN-Funktion zählt und überzählige Wörter farblich markiert.

Darüber hinaus werden von einer Vielzahl von Suchmaschinen zusätzlich Berichte über den aktuellen Stand und Erfolg der Kampagne ausgegeben. Zur Bearbeitung und Auswertung dieser regelmäßigen Datenflut ist der Kalkulator besonders wertvoll, um diese Daten zwecks Übersichtlichkeit und Veranschaulichung graphisch darzustellen.

Um einen Synergieeffekt zu generieren sollten zusätzlich Schlüsselwörter sowohl auf der Webseite als auch im Titel eines Artikels oder der Werbung verwendet werden, da dieser tendenziell deutlich stärker gewichtet wird. Idealerweise ist an dieser Stelle bereits bekannt, welche Schlüsselwörter die potenziellen Kunden hoch frequentiert nutzen.

Durch die gesammelten Daten erhält man eine hervorragende Auskunft über die Zielgruppe des Unternehmens und es können zusätzlich Werbebanner auf Webseiten geschaltet werden, deren aktive Nutzer zum Großteil mit der Zielgruppe übereinstimmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *